22.09.2017

Klarstellung zu Not-Halt-Geräten mit Schutzkragen

Einige Verwirrung hat es in jüngster Zeit beim Thema Not-Halt-Geräte mit Schutzkragen gegeben. Bei einigen Anwendern ist der Eindruck entstanden, der Einsatz von Schutzkragen sei nicht erlaubt. Der DIN-Normenausschuss Maschinenbau (NAM) hat im Auftrag des Normenausschuss NA060-48-02 diesen „Irrtum“ nun in einer Stellungnahme klar gestellt: Gemäß DIN EN ISO 13850:2016 dürfen diese Not-Halt-Geräte  sehr wohl mit Schutzkragen eingesetzt werden.Der Schutzkragen soll bei einem Not-Halt-Gerät verhindern, dass dieser Schalter unabsichtlich betätigt und damit ein unnötiger Produktionsstopp ausgelöst wird. Die Form des Schutzkragens muss jedoch so gestaltet sein, dass er mit der Handfläche jederzeit betätigt werden kann, heißt es dazu u.a. in der Stellungnahme. Der vollständige Text des NAM-Papiers ist unter diesem Link abrufbar.Fazit: Der Anwender kann die Not-Halt-Geräte mit Schutzkragen, die auch Schmersal im Sortiment führt, guten Gewissens einsetzen.

Foto: Normenausschuss NA060-48-02